Information über die aktuelle Wasserabkochverordnung

am .

Der Zweckverband zur Wasserversorgung Mantel-Weiherhammer informiert über die aktuelle Wasserabkochverordnung:

Es tut uns sehr leid, dass wir zu dieser Vorsichtsmaßnahme greifen mussten, wir bitten die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Mantel, Weiherhammer und Trippach um Verständnis.

Die Entscheidung zum Erlass einer Abkochverordnung ist aufgrund eines Enterokokken-Vorkommens bei einer Wasserprobe im Bereich des Hochbehälters in Abstimmung mit dem Leiter des Gesundheitsamts Herrn Dr. Holtmeier getroffen worden. An Entnahmestellen in den Orten und bei Verbrauchern wurden keine Verunreinigungen festgestellt. Die Entscheidung ist eine reine Vorsichtsmaßnahme um Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Derzeit arbeite der Zweckverband mit Hochdruck an der Suche nach der Ursache der Verunreinigung. Wir werden die Bevölkerung zeitnah darüber informieren, sobald wir mehr über die Ursache wissen und hoffen natürlich, dass das Problem schnellstmöglichst behoben werden kann.

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt und gerade deshalb wird das Wasser des Zweckverbandes sehr engmaschig auf Qualität beprobt.  

Trinkwasserabkochverordnung

am .

Trinkwasser - Abkoch- Verordnung!

 

Bei der routinemäßigen mikrobiologischen Untersuchung im Trinkwassernetz des Zweckverbandes Wasserversorgung Mantel/Weiherhammer wurde eine Verunreinigung festgestellt. 

Daher wird die Bevölkerung der Marktgemeinde Mantel, der Gemeinde Weiherhammer und der Ortsteil Trippach gebeten, folgende Punkte zu beachten.

 

1. Das Wasser aus der Trinkwasserversorgungsanlage darf für den menschlichen Gebrauch und Genuss nur in abgekochtem Zustand verwendet werden. 

 

2. Zum Herstellen und Behandeln von Lebensmitteln ist nur abgekochtes Wasser zu verwenden.

 

3. Gegenstände, die mit Lebensmitteln (auch Milch) direkt in Berührung kommen, sind mit abgekochtem Wasser zu reinigen.

 

4. Für Säuglinge, Kleinkinder und Abwehrgeschwächte ist Wasser in abgepackter Form zu verwenden.

 

5. Bitte informieren Sie Ihre Nachbarn und auch ältere Mitbürger welche diese Information vielleicht nicht erreichen. 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und Befolgung der Anordnung